"Jeder Mensch ist ein Individuum. Die Psychotherapie sollte deshalb so definiert werden, dass sie der Einzigartigkeit der Bedürfnisse eines Individuums gerecht wird, statt den Menschen so zurechtzustutzen, dass er in das Prokrustesbett einer hypothetischen Theorie vom menschlichen Verhalten passt." (Milton Erickson)

Als Verhaltenstherapeutin liegt mein Fokus immer darauf, dem Menschen zu helfen einen Weg zu finden, um in der Gegenwart und der Zukunft ein zufriedeneres Leben führen zu können. Dazu ist es natürlich unumgänglich zu verstehen, welche Umstände in der Vergangenheit zu den aktuellen Schwierigkeiten geführt haben. 

 

Hypnotherapie

Grundlage meiner täglichen Veränderungsarbeit ist dabei heute ein hypno-somatischer Therapieansatz. Das heißt, mittels geleitetem Entdecken, innerer Fokussierungsarbeit und Einbezug des körperlichen Empfindens Lösungswege zu erarbeiten. Dabei liegt der Fokus aber stets auf dem

wieder entdecken positiver Gefühle und Empfindungen, auf dem (Wieder-)erleben von psychischer Gesundheit und körperlichem Wohlbefinden.

 

Ego-State-Therapie

Auf unserem Weg dorthin kann es wichtig sein, sich mit inneren, verletzten Aspekten unserer Persönlichkeit auseinanderzusetzen. Die meisten Menschen kennen das Gefühl, in bestimmten Situationen anders zu denken, zu handeln oder zu empfinden, als wir es uns eigentlich von uns wünschen würden. Hintergrund sind in häufig alte Verletzungen, Traumata oder andere belastende Erfahrungen. Der hypno - somatische Therapieansatz der modernen Ego - State  - Therapie ermöglicht uns, diese Verletzungen aufzuarbeiten und zu bewältigen.

 

Eye-Movement Integration (EMI)

ist ein therapeutischer Ansatz zur Traumabewältigung. EMI kann dabei ausschließlich zum Einsatz kommen oder in die übrige therapeutische Arbeit integriert werden.